rendePost 6 - Header

 Ursache und Wirkung auseinander halten

Hans-Georg Baunach

Hans-Georg Baunach

ehr geehrte Damen und Herren,

nach längerer Pause freuen wir uns Ihnen heute wieder eine neue Ausgabe unserer rendePOST zusenden zu können.

Betrachtet man die Entwicklung des Ölpreises der vergangenen Jahre und insbesondere seit Ende September, so könnte man meinen, dass sich Energiesparen eben doch nicht lohnt. Erinnern Sie sich noch an Peak Oil? Was war das nochmal?

Schwefelarmes Heizöl, inkl. MwSt., bezogen auf 3000 l, inkl. Anlieferung im Nahbereich

Schwefelarmes Heizöl, inkl. MwSt., bezogen auf 3000 l, inkl. Anlieferung im Nahbereich

Nüchtern betrachtet müssen wir zugeben, dass wir von Energie und besonders von Öl abhängig sind. Wir können ohne diesen Stoff nicht so leben, wie wir leben – nicht so viele von uns und nicht auf diese Weise. Zwar können wir unseren Bedarf in sehr geringem Umfang an den Preis anpassen, aber wir werden den Preis bezahlen müssen. Wir dürfen uns über einen niedrigen Preis freuen und über einen hohen Preis beschweren – aber wir können den Preis nicht ändern. Im Moment dürfen wir uns also freuen. Aber wir sollten uns davor hüten zu glauben, dass dies das Ergebnis unserer bisherigen Energiesparbemühungen sei – dem ist absolut nicht so!

Die Frage ist also weniger, ob uns der gefühlte Ölpreis gerade einmal zu hoch oder zu niedrig vorkommt, sondern vielmehr, wie lange wir uns mit dieser Abhängigkeit abfinden oder wann wir etwas dagegen unternehmen wollen.

Ölverbrauch Deutschland 2010-2013

Ölverbrauch Deutschland 2010-2013

Eine der effektivsten und zugleich wirtschaftlichsten Lösungen, die sich uns hier anbieten, ist die Kraft-Wärme-Kopplung, wenn man bedenkt, dass dabei die gesamten Energieverluste von 40% auf 10% gesenkt werden, die gesamte Energieausnutzung somit von 60% auf 90% steigt. Das ist nicht nur volkswirtschaftlich ein enormes Potential, sondern auch für jeden einzelnen. Viel zu oft möglicherweise wird bei Sanierungen diese Option gar nicht erst geprüft.

Auf den diesjährigen 10. BHKW-Info-Tagen vom 22. bis 24. November 2014 in der VillaMedia Wuppertal haben Sie die in Deutschland einmalige Gelegenheit, um sich über aktuelle Themen und Entwicklungen in der BHKW-Branche zu informieren. Diese werden in Kooperation mit der EnergieAgentur.NRW, der Initiative KWK.NRWund dem Bund der Energiever-braucher e.V. Unser Unternehmen wird dort ebenfalls austellen und sich mit einem kurzen Referat zum Thema „Effizienter BHKW-Betrieb durch optimale Hydraulik und Regelungstechnik“ präsentieren.

Vielleicht eine gute Idee ein interessantes Geschäftsfeld mit neuen Aspekten zu bereichern? Über Ihren Besuch und ein Wiedersehen würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Hans-Georg-Baunach

Ein starkes Duo: Maximaler Brennwertnutzen trifft auf minimalen Stromverbrauch

Der rendeMIX 2×4 ist ab sofort mit eingebauter Hocheffizienzpumpe aus dem Hause Grundfos erhältlich.

rendeMIX jetzt mit eingebauter Grundfos Alpha2L 25-60

rendeMIX jetzt mit eingebauter Grundfos Alpha2L 25-60

Ein starkes Duo: Maximaler Brennwertnutzen trifft auf minimalen Stromverbrauch dank eingebauter Grundfos Alpha2L 25-60. Weiterer Vorzug dieser Kombination ist der geringe Platzbedarf bei weniger Bauteilen – zudem ist das Produkt für jede Brennwerttherme geeignet. Erfreuen Sie sich über die zufriedenen Gesichter Ihrer Kunden mit der 10.000-fach bewährten Baunach Technologie – hergestellt in Deutschland.

Technische Daten finden Sie auf unserer Webseite wie auch folgende Anwendungsbeispiele des rendeMIX mit eingebauter Pumpe aus unserem Hydraulikbaum:

Holen Sie sich noch heute Ihr persönliches Angebot. Anfragen richten Sie bitte per eMail an info@baunach.net unter Erteilung Ihrer vollständigen Firmendaten. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Fachhandwerker sowie Fachgroßhändler der SHK-Branche.

Verstärkung für den Technischen Vertrieb im Hause Baunach

Peter Wilms

Peter Wilms

Wir freuen uns, Ihnen Herrn Peter Wilms, unseren neuen Vertriebs Techniker für das Gebiet Nord-Deutschland vorstellen zu dürfen. In Herrn Wilms haben wir einen erfahrenen und passenden Mitarbeiter gefunden, der unser Team bereichert und den wir uns für die Betreuung unserer Kunden gewünscht haben.

rendepost6_karteDurch seine Erfahrungen als Fachhandwerker, Fachplaner sowie Technischer Leiter in der SHK Branche erfüllt Herr Wilms unsere Vorstellung Ihnen den Bestmöglichen Service für die Planung, Installation und den Betrieb von Baunach Mehrwegemischern bieten zu können. Wir sind stolz darauf, Herrn Wilms in unserem erfolgreichen Team begrüßen zu dürfen.

Wenn Sie Herrn Wilms gleich persönlich kennenlernen wollen, so würden wir uns auf Ihren Besuch auf der GET-Nord freuen, nach einer kurzen Phase der Einarbeitung steht Ihnen Herr Wilms jederzeit für ihr Projekt zur Verfügung!

Herrn Wilms erreichen Sie unter der Mobilnummer +49(0)151/15703718 oder per eMail unter wilms@baunach.net