Rücklaufnutzung

Vorteile im Überblick

  • im Schnitt 20% Ersparnis an Heizkosten
  • maximal möglicher Brennwertnutzen
  • hydraulische Weiche, Verteiler und mindestens 1 Pumpe gespart
  • höhere Lebensdauer des Brennwertkessels

Die Wärme aus Ihrem Brennwertkessel gelangt nicht unmittelbar in Ihre Heizkörper oder Fußbodenheizung; sie fließt zunächst über einen Verteiler und einen Mischer. Ganz ähnlich verhält es sich mit der Kraft Ihres Automotors, die zuerst durch das Getriebe und die Reifen auf die Straße gebracht werden muss, bevor Sie einen Nutzen davon haben.

Wie funktioniert die Rücklaufnutzung?

Weil rendeMIX den Rücklauf der Heizkörper zum Vorlauf der Fußbodenheizung macht, fließt das Wasser viel kälter zum Brennwertkessel zurück. Durch kälteres Rücklaufwasser entsteht mehr Kondensat und mehr Wärme aus dem Abgas gelangt in das Heizungswasser, so dass durch rendeMIX Rücklaufnutzung weniger Gas oder Öl benötigt wird.

Selbstverständlich ist der rendeMIX auch mit anderen Heizanwendungen kombinierbar, die mit unterschiedlichen Systemtemperaturen fahren (bspw. Lufterhitzer/Heizkörper, Deckenstrahlplatten/Heizkörper, Warmwasserspeicher/Flächenheizung …usw.). Dabei muss der Rücklauf des ersten Heizkreises nicht unbedingt heißer sein als der Vorlauf des Mischkreises, damit die Rücklaufnutzung funktioniert.

In der Lupe sehen Sie wie warmes Rücklaufwasser von Heizkörpern zum Vorlauf für die Fußbodenkreise genutzt wird. Bei Bedarf kann rendeMIX noch heißes oder kaltes Wasser dazu mischen um die gewünschte Temperatur zu erreichen. Auch der alleinige Betrieb der Radiatoren oder des Fußbodenkreises gehört zum Funktionsumfang des rendeMIX .

Wie funktioniert Rücklaufnutzung

Im Video sehen Sie unseren rMix 2×4 der als Mischverteiler (mit integrierter Rücklaufnutzung) zur Kombination eines ungemischten Heizkreises (H) mit einem gemischten Heizkreis (M) eingesetzt wird (auch als rMix 2×4+ für zwei gemischte Heizkreise erhältlich). Der Mischer nutzt vorrangig Rücklaufwasser des ersten ungemischten Heizkreises (H) als Vorlauf des zweiten gemischten Heizkreis (M). So entsteht effiziente Rücklaufnutzung. Ist die Temperatur zu niedrig, wird eine bestimmte Menge heißes Wasser aus dem Kesselvorlauf beigemischt. Ist sie zu hoch wird kaltes Wasser aus dem Rücklauf des Mischkreises beigemischt. Bei ungleichen Durchflüssen der beiden Kreise, kann über den integrierten Bypass, wie bei einer hydraulischen Weiche, der Druckausgleich stattfinden, so dass das System hydraulisch entkoppelt ist. Je geringer die Temperaturspreizung zwischen Heizkreisrücklauf und Mischkreisvorlauf umso weniger muss der Mischer beimischen, um die entsprechende Temperatur zu erreichen. So wird die gesamte im Umlauf befindliche Wärmemenge ausgenutzt, bevor sie dem Kessel als Rücklauf zugeführt wird und die Rücklauftemperatur zum Brennwertkessel wird erheblich gesenkt. Das bewirkt maximalen Brennwertnutzen.

Gibt es noch weitere Vorteile?

Weniger Investitionskosten und weniger Kesselstarts

Doch damit nicht genug: Durch rendeMIX entfallen die hydraulische Weiche samt Fühler und Reglermodul sowie die Heizkörperpumpe. Bei Anlagen mit Systemtrennung im Mischkreis sparen Sie, bei Verwendung des rMIX 2×4 jet, eine weitere Pumpe vor der Systemtrennung. So sparen Sie bereits vom ersten Augenblick an Geld.

Hinzu kommen noch weniger Stromverbrauch und weniger Kesselstarts. Mehr Vorteile bietet keiner!

Längere Lebensdauer und weniger Wartungsaufwand am Brennwertkessel

Eine rendeMIX Wärmeverteilung sorgt durch kalte Rückläufe für einen hohen Nutzen Ihres Brennwertkessels. Das führt nicht nur zu niedrigen Heizkosten, sondern auch zu einem geringen Wartungsaufwand und einer langen Lebensdauer. Denn durch die kalten Rückläufe im Kessel entsteht mehr Kondenswasser, welches den Wärmetauscher ständig spült. So können hartnäckige Ablagerungen und deren Folgen gar nicht erst entstehen.

Was bringt uns rendeMIX?

Die jährliche Ersparnis steigt mit dem Energiepreis

Die Preise für Öl und Gas schwanken seit Jahren stark. Doch auf die Lebensdauer einer Heizungsanlage betrachtet steigen sie: Durchschnittlich
um mindestens 5% jährlich.

8.423km weniger CO2 – jedes Jahr

Mit den durch rendeMIX eingesparten CO2-Emissionen von etwa 800kg/Jahr könnte Ihre Familie in fünf Jahren einmal die Erde umrunden – ohne beim Wärmekomfort auch nur auf ein Grad Celsius verzichten zu müssen! (CO2-Ziel EU 2020: 95g/km)

Das sagen unsere Kunden

Wir setzen auf rendeMIX, weil er den Pufferspeicher in klare Zonen unterteilt und den Solarertrag erhöht. Weiteres Hydraulikzubehör entfällt und die Laufzeiten des Heizkessels sowie seine Effizienz wird gesteigert. Die Firma Baunach ist zudem ein regionaler Hersteller.

Marting Werden
Heizungsbaumeister, Fridtjof Werden GmbH

Seit fast 10 Jahren ging ich mit dem Gedanken schwanger die Baunach Produkte bei meinen Kunden einzubauen, vor drei Jahren habe ich mir ein Herz gefasst und es wirklich getan. Die Produkte sind 'ne glatte 1; schade, dass ich die Erfahrung nicht schon früher gemacht habe.

Jürgen Zeller
Geschäftsführer, Zeller GmbH

Sie haben noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne